Interessantes aus Wissenschaft und Forschung

AKTUELL  |  ARCHIV  |  KONTAKT
 

 
Lichtverschmutzung und Nachtfalter
Auswirkungen von künstliche Lichtquellen auf die Pflanzenbestäubung?


(umg.info 2016_02) Schon 1866 beklagte Amédée Guillemin das Verschwinden vieler Sterne in dicht besiedelten Gebieten durch die Beleuchtung der Häuser und Straßen. Im Mittelpunkt des Interesses stehen heute vor allem die Auswirkungen dieser sogenannten „Licht­verschmutzung“ auf Tiere und den Menschen. Eine aktuelle Studie zeigt, dass künstliche Beleuchtung sogar den Bestäubungs­erfolg durch Insekten beeinflussen könnte.

Straßenbeleuchtung und andere künstliche Lichtquellen locken nachtaktive Insekten nahezu magisch an – vor allem auch Nacht­falter. Englische Forscher zeigten, dass die nächtliche Lockwirkung der Straßenbeleuchtung weitreichende Folgen haben kann. Denn gleich ihren tagaktiven Verwandten tragen auch nachtaktive Schmetterlinge zur Bestäubung der Pflanzen bei: Die Wissenschaftler fanden im Rahmen ihrer Untersuchungen an mit Hecken bewachsenen Feldrändern in Oxfordshire Pollen von 28 verschiedenen Pflanzen­arten, die von den Nachtfaltern transportiert wurden.

Der Pollentransport war an den beleuchteten Standorten durchwegs verringert. Im Gegensatz zu unbeleuchteten Standorten, wo sich die Schmetterlinge meist in Bodennähe nahe der Pflanzen aufhielten, flogen an den beleuchteten Standorten viele Falter in Höhe der Lampen. Die Lampen lockten die Nachtfalter somit weg von der Vegetation. Auch war die Vielfalt der Schmetterlinge an den be­leuch­teten Standorten um ein Viertel geringer als an den unbel­euchteten.

Diese Forschungsergebnisse weisen darauf hin, dass sich künstliche Beleuchtung negativ auf die Bestäubung durch nachtaktive Insekten auswirken kann. Vermutlich betrifft Lichtverschmutzung somit nicht nur die Insekten selbst, sondern auch die von ihnen bestäubten Pflanzen. Die immer stärke nächtliche Lichtverschmutzung ist ein nicht zu unterschätzender Bestandteil des globalen, durch den Menschen verursachten Umweltwandels.


Literatur:
 
DeWeerdt, S. (2016): Distracted while pollinating: The hidden danger of artificial light. Conservation Magazin, http://conservationmagazine.org/2016/06/artificial-light-disrupts-pollination/
Guillemin, A. (1866): Le Ciel. Notions d'astronomie, à l'usage des gens du monde et de la jeunesse. Troisième Édition, Librairie de L. Hachette & Cie, Paris, 617 S.
Macgregor, C. L., Evans, D. M., Fox, R. & Pocock, M. J. O. (2016): The dark side of street lighting: impacts on moths and the disruption of nocturnal pollination. Global Change Biology - accepted manuscript online


Keywords: Nachtfalter, Bestäubung, Straßenlampen, Beleuchtung, Licht­ver­schmutzung
 

 


© UMG Umweltbüro Grabher | Meinradgasse 3, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 65564 | office@umg.at | www.umg.at